PROFESSIONELLE HILFE BEI UNGEWOLLTER SCHWANGERSCHAFT

‘‘Was mir auffiel, war, dass niemand über mich urteilte und ich mich beschützt fühlte.’’

Sandra (22)

Verlauf der Behandlung

 

Die Klinik ist ab 7.45 Uhr geöffnet. Ihr Auto können Sie ggf. kostenlos hinter dem Gebäude parken. Bitte melden Sie sich bei Ihrer Ankunft an der Rezeption an. Wenn Sie sich erfrischen möchten, erhalten Sie an der Rezeption den Schlüssel des Waschraums.

 

Nachdem Sie einen Fragebogen ausgefüllt haben, werden Sie von einer Ärztin zu einem Gespräch und einer Voruntersuchung aufgerufen. Mithilfe eines Ultraschalls wird genau festgestellt, wie lange Sie bereits schwanger sind. Wenn Sie die Ultraschalluntersuchung sehen oder eine Kopie des Ultraschallfotos erhalten möchten, können Sie dies der Ärztin vor der Untersuchung mitteilen.

 

Anschließend werden Sie von einer Krankenpflegerin aufgerufen, die Ihnen Ihre Fragen zu dem Eingriff beantworten wird. Sie können auch noch ein weiteres Gespräch führen, falls Sie sich unsicher fühlen oder Ihnen Ihre Entscheidung schwer fällt. Mit der Krankenpflegerin können Sie auch die Möglichkeiten einer künftigen Schwangerschaftsverhütung besprechen.

 

Wenn Ihre Blutgruppe und Ihr Rhesusfaktor nicht bekannt sind, werden diese von uns festgestellt. Da vor allem der Rhesusfaktor bei einem Schwangerschaftsabbruch wichtig ist, müssen wir wissen, ob dieser positiv oder negativ ist. Je nach Schwangerschaftsdauer wird Ihnen bei einem negativen Rhesusfaktor unmittelbar nach der Behandlung ein Antiserum verabreicht. Wenn Sie länger als 17 Wochen schwanger sind, überprüfen wir auch Ihren Hämoglobingehalt im Blut (Hb).

 

ANach der administrativen Abwicklung durch die Rezeptionistin werden Sie ins erste Stockwerk gebracht, wo die Behandlung stattfindet.

 

Ihr Partner oder Begleiter darf bei der Voruntersuchung und dem Gespräch mit der Äztin und bei dem zusätzlichen Gespräch mit der Krankenpflegerin anwesend sein. Die Ärztin möchte Sie auch einen Moment alleine sprechen wollen. Ihre Begleitperson darf kurz mit auf die Pflegestation. Er (oder sie) darf jedoch bei der Behandlung nicht dabei sein.

 

Bei einer Schwangerschaftsdauer von bis zu 12 Wochen wird eine Saugkürettage und ab der 13. Woche ein instrumenteller Abbruch durchgeführt.

 

Die Behandlung bei einer Schwangerschaftsdauer von bis zu 17 Wochen wird ambulant durchgeführt. Je nach Schwangerschaftsdauer beträgt die Aufenthaltsdauer in der Klinik im Durchschnitt 5 bis 6 Stunden. Sie können zwischen örtlicher Betäubung und einer Sedierung (leichten Narkose) wählen. Es kann erforderlich sein, dass Sie vor der Behandlung ein vorbereitendes Medikament einnehmen, das den Gebärmuttermund flexibel macht. Die Behandlungszeit beträgt zwischen 10 und 20 Minuten.

 

Bis zur 15. Schwangerschaftswoche kann im Anschluss an den Abbruch eine Spirale gesetzt werden. Danach bleiben Sie noch ein bis zwei Stunden zur Beobachtung in der Klinik. Nach der Behandlung bieten wir Ihnen etwas zu essen und zu trinken an.

Schwangerschaftsabbruch Niederlande

Schwangerschaftsabbrüche ab der 18. bis 22. Schwangerschaftswoche erfolgen unter Sedierung. Der Eingriff erfordert eine längere Vorbereitungszeit. Über den Tag verteilt werden Ihnen Medikamente verabreicht, die den Gebärmuttermund erweichen. Im Allgemeinen erfolgt die Abbruchbehandlung am (späten) Nachmittag. Die Aufenthaltsdauer in der Klinik beträgt im Durchschnitt 8 bis 10 Stunden.

Nach einer Saugkürettage mit Sedierung oder einem Schwangerschaftsabbruch im zweiten Trimester dürfen Sie 24 Stunden lang nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen.